wege erleben

Renate Dyck

Gäste bei Wege - Erleben

 

Sigrid Lichtenberger
 
 
 
 
Sigrid Lichtenberger lebte von 1953 bis Ende 2016 in Bielefeld.
Ge­bo­ren ist sie dreißig Jahre zuvor in Leipzig, das sie 1948 verließ.
Seit den 1980er Jahren veröffentlichte sie zahlreiche Lyrik- und Prosa­bän­de.
 
 
 
 
  
 
Veröffentlichungen im Pendragon Verlag   www.pendragon.de   sind unter anderem: 
- „Von Nähe und Abschied“
   (Gedichte 2006);
- „Die Freiheit der Ver­lassen­heit“
   (Erzählungen, 2006);
- „Mein Ich im Gefüge der Zeit – Jung sein in den Jahren 1923 bis 1945"
   (Erinnerungen, 2005),
- „Als ob sich Türen öffnen – Mein Lebensweg zwischen 1945 und 2000“
   (Erin­nerungen 2008),
- „Südwärts – Ein Reisemosaik“
   (Prosa 2008) sowie
- „Mit Gott über die Welt reden“
   (Gedichte 2008).
 
2009 wurde Sigrid Lichtenberger mit dem Bielefelder Kul­turpreis in der Sparte Literatur ausgezeichnet.
 

Das Ensemble „Celloquenz“


Sigurd Müller
ist Absolvent von Prof. Irene Güdel in Detmold. Seit 1994 ist er Mitglied des Kammerorchesters „fonte di musica“. Daneben spielt er in mehreren Ensembles regelmäßig Kammermusik. Vier Jahre war er zudem bei den Bielefelder Philhar-monikern engagiert. 1989 begann er seine Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Musikschulen.

Claus Hütterott
ist Absolvent von Prof. Marcio Caneiro in Detmold. Er arbeitet als fest angestellter Cellolehrer an der Musikschule in Paderborn und spielt zudem in verschiedenen Ensembles in Ostwestfalen.

Monica von Bülow
erhielt ihre Ausbildung in Rio de Janeiro und in den USA. Seit einigen Jahren wohnt sie in Bielefeld, wo sie als Mitglied des Playback Theaters auftritt. Sie arbeitet als freiberufliche Cellistin im Raum Bielefeld und Münsterland. Gemeinsam mit dem Pianisten Niels J. Hamel bildet sie das Duo von Bülow Hamel.

Kristin Hirschauer
arbeitet als freiberufliche Cellolehrerin an der Musikschule Halle / Westfalen und an den Fr.- von-Bodelschwingh – Schulen. Sie spielt in verschiedenen Ensembles in Ostwestfalen.

 

Claudia Kohl

Claudia Kohl erhielt den ersten Klavierunterricht mit 5 Jahren.

Mit 16 Jahren war sie Jungstudentin an der ev. Landeskirchenmusikhochschule in Herford bei Hermann Iseringhausen.

Nach dem Abitur absolvierte sie ein Klavierstudium an der Musikhochschule Köln bei Günter Ludwig und erhielt Kammermusikunterricht u.a. bei H. Schiff, I. Ozim, B. Pergamenschikow und beim Amadeus-Quartett.


Nach der künstlerischen Reifeprüfung ging sie für zwei Jahre nach Paris. Dort nahm sie  Unterricht bei dem renommierten Pianisten und Komponisten Pièrre Sancan.

Seit 1988 ist sie in ihrer Heimatstadt Bielefeld sowohl als selbständige Klavierlehrerin als auch als Konzertpianistin tätig.

2013 hat sie dort die Konzertreihe "Konzerte Haus Wellensiek" ins Leben gerufen. Im Saal der ehemaligen kleinen Kirche am Wellensiek finden monatlich Kammerkonzerte in wechselnder Besetzung statt.

Neben zahlreichen Konzerten im Inland gab sie bisher viele Solo-, Kammermusik- und Liederabende in Italien sowie in Griechenland.

 

Olga Minkina

Olga Minkina wurde in St. Petersburg geboren und absolvierte dort ihre erste musikalische Ausbildung.

Im Alter von 19 Jahren zog sie nach Deutschland, um in Herford Kirchenmusik zu studieren. Dieses Studium schloss sie 2012 mit sehr gutem Erfolg ab.

Zurzeit bereitet sie sich auf ihr Konzertexamen Orgel (Klasse von Prof. Pieter van Dijk, Amsterdam) vor.

Olga Minkina ist tätig als Chorleiterin, Organistin und Pianistin.

Darüber hinaus ist sie sehr aktiv als Organisatorin von Konzertreisen, Austauschprogrammen und anderen Aktivitäten für Chöre und andere Gruppen.

Als Solistin, Kammermusikerin und Begleiterin von Orchestern und Chören ist sie deutschlandweit und darüber hinaus tätig.

Seit März 2014 ist Olga Minkina Kantorin der Bartholmäus - Kirchengemeinde
Brackwede.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem österreichischen Organisten David Boos, betreibt sie die Videoplattform "Mengelicious Moments".

www.mengeliciousmoments.com

 

Gitte Klisa

DIPL. DESIGNERIN | BILDENDE KÜNSTLERIN   

DETMOLDER STRASSE 142d
33604 BIELEFELD

TEL: 0521.27155 |FAX 0521.27632

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.gitteklisa.de

 

 

 

 

STUDIUM

1971-75 Visuelle Kommunikation, FH Bielefeld

ARBEITSSCHWERPUNKTE

Zeichnung | Fotografie | Konstruktionen

STIPENDIUM

2011

Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, gefördert

durch das Land Mecklenburg-Vorpommern

AUSZEICHNUNGEN

2012

Hier und Jetzt, Gustav-Lübcke-Museum, Hamm (nominiert)

2009

Kunst + Design-Wettbewerb, Horn-Bad Meinberg (nominiert)

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2014

BBK, Bielefeld (G)

KuK, Dissen (G)

Arche, Hameln (G)

2013

Gustav-Lübcke-Museum, Hamm (G)

Galerie Vorortost, Leipzig (G)

BBK, Bielefeld (G)

2012

Kirche St. Joseph, Münster

Gerbereimuseum, Enger

Ästhetisches Zentrum, Bielefeld (G)

2011

ver.di-Bundeskongress, Leipzig(G)

BBK, Bielefeld (G)

2010

Kunstmesse Huntenkunst, NL-Doetinchem (G)

ver.di Geschäftsstelle, Hamburg (G)

Kunst + Design (Wettbewerb), Horn-Bad Meinberg (G)

2009

BBK, Bielefeld (G)

2008

frauenkunstforum-owl, Stadtbibliothek, Bielefeld

Gerbereimuseum, Enger (G)

Forum Stadtwerke, Bielefeld (G)

frauenkunstforum-owl, Rheda-Wiedenbrück (G)

2007

MARTa, Herford (G)

frauenkunstforum-owl, Bielefeld (G)

Vorschau, Bielefeld (G)

2006

Telefonseelsorge, Münster

Vorschau, Bielefeld (G)

2005

Ästhetisches Zentrum, Universität Bielefeld (G)

2004

Das Fachwerk, Bad Salzuflen

Kloster Mariaberg, Gammertingen

Kunstforum, Kork (G)

2003

Buntes Haus, Bielefeld

Kunsthalle Bielefeld (G)

Ravensberger Spinnerei, Bielefeld (G)

frauenkunstforum-owl, Bielefeld (G)

2002

Forum Stadtwerke, Bielefeld (G)

Seit 1996 regelmäßige Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

Mitglied

BBK OWL

BBK Bremen

 

Andreas Liebold

 

 
- arbeitete viele Jahre als Schauspieler und Regisseur
im freien Theater und fürs Fernsehen
- hat Erfahrung als Synchronsprecher
- gründete mit Dietmar Wischmeyer das „Frühstyxradio“:
Deutschlands erste Radio-Comedy
(hier vor allem als Sprecher, Darsteller und Autor)
- arbeitet als Sprecher für Radiowerbespots
- ist bzw. war als Moderator aktiv im Rundfunk
(ARD, ZDF, Tele 5, WDR, Radio Bielefeld, Radio Herford)
sowie bei zahlreichen Veranstaltungen wie
Kulturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen,
Fachtagungen, Preisverleihungen.

 

Yoonha Choi

 

 
Yoonha Choi debütierte bereits im Alter von 11 Jahren beim Pusan Philharmonic Orchestra in ihrer Geburtsstadt Pusan/Südkorea.
 
Sie studierte Violoncello bei Hae-Guen Kang in Seoul und setzte ihre Studien bei Julius Berger in Augsburg fort. Dort legte sie 2004 ihre Diplomprüfung mit Auszeichnung ab und erhielt 2008 das Meisterklassendiplom.

 

 
Weitere Impulse gewann sie durch das Studium bei Mario Brunello in Brescia/Italien sowie bei Yves Savary in München. Orchestererfahrung sammelte sie als Mitglied des Seoul Youth Philharmonic Orchestra sowie als Praktikantin im Philharmonischen Orchester Augsburg und als Stipendiatin der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters München unter Dirigentenpersönlichkeiten wie Zubin Mehta und
Kent Nagano.
 
Yoonha Choi war Mitglied des Ensembles Cello Passionato und nahm an diversen Rundfunkproduktionen teil.
 
Zudem trat sie als Solistin und Kammermusikerin bei Festivals in Casalmaggiore und Asiago sowie beim Festival Petrarca Musicale auf Schloss Kirchheim auf.
 
Als Kammermusikerin arbeitete sie mit renommierten Künstlern wie Wolfgang Rihm, Giya Kantscheli, Frangis Ali-Sade und Viktor Suslin zusammen und war an mehreren Uraufführungen von Werken für Celloensemble beteiligt.
 
2004 wirkte sie bei der Produktion einer CD mit Werken von Sofia Gubaidulina unter Beteiligung der Komponistin mit.
 
Seit 2009 ist sie stellvertretende Solocellistin der Bielefelder Philharmoniker. In den Konzertreihen des Orchesters präsentierte sie sich u. a. mit dem Cellokonzert von C. Ph. E. Bach, Schuberts Arpeggione-Sonate sowie Cellosonaten von Luigi Boccherini
und Ludwig van Beethoven. Im März 2014 war sie als Solistin in Brahms’ Doppelkonzert für Violine und Violoncello mit den Bielefelder Philharmonikern in Bad Oeynhausen zu erleben.

 

WEGE ERLEBEN • Renate Dyck • Weddingenstr. 14 • 33604 Bielefeld
Tel.: 05 21 / 522 99 08 • E-Mail: dyck[at]wege-erleben.de